Europa-Union Bochum feiert 40. Geburtstag – Wichtiger denn je

Die Zukunft Europas entscheidet sich am 26. Mai auch in Bochum. „Europa steht am Scheideweg“, sagte Oberbürgermeister Thomas Eiskirch beim Empfang zum 40. Geburtstag der Europa-Union Bochum. Die anstehende Europawahl entscheide über ein menschliches und emphatisches Europa, sagte Eiskirch und würdigte das Engagement der überparteilichen Europa-Union und auch der Städtepartnerschaftsvereine in der Stadt: „Das ist wichtiger denn je.“ Der Blick in die Partnerstädte zeige dies: Donezk in der Ukraine ist kriegsbetroffen, Sheffield vom Brexit. „Das ist kein abstraktes Europa, sondern hier findet Begegnung statt.“

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch spricht zu den anwesenden Gästen

1978 war der Kreisverband der bundesweit aktiven Europa-Union in Bochum gegründet worden – im Jahr vor der ersten Europawahl 1979. Auch mit dem Ziel, die eigene Arbeit irgendwann überflüssig zu machen, weil alle Parteien Europa dann leben würden, erinnerte sich der Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer (SPD) an die Gründungszeit: „Das ist nur zum Teil gelungen.“ Noch immer bedürfe es der Europa-Union, für die europäische Einigung zu werben. Der Grundgedanke sei, Brücken zu bauen, sagte der ehemalige Europaabgeordnete Christoph Konrad (CDU): „Und das kann man in der Europa-Union gut.“

Dr. Christoph Konrad (links) und MdB Axel Schäfer (Mitte) sprachen als Zeitzeugen und ehemalige Vorsitzende. Rechts Prof. Dr. Jürgen Mittag, jetzt Vorsitzender der Europa-Union Bochum

Schäfer und Konrad waren jahrelang gemeinsam Vorsitzende des überparteilichen Bochumer Kreisverbandes. Zur dessen Geburtstag kamen am Freitagabend rund 80 Weggefährten zum Empfang ins Bochumer Rathaus. Wie vor 40 Jahren brauche es heute weiterhin mehr Begeisterung für Europa, aber auch mehr Aufklärung über Europa, so der Tenor von Reden und Podiumsdiskussion. „Die Europa-Union versucht, Europa vor Ort in Bochum zu sein“, betonten die beiden heutigen Vorsitzenden Lothar Gräfingholt und Jürgen Mittag. „Europa ist gelebte Zukunft – kein Kissen, auf dem man sich ausruhen kann“, so Mittag.

„Man demonstriert für ein gemeinsames Europa, indem man Haltung zeigt“, sagte Axel Schäfer. Die europäische Einigung sei das wichtigste Interesse Deutschlands: „Deutschland geht es nur gut, wenn es den Nachbarn nicht schlecht geht.“
Mehr Solidarität in Europa forderte auch Iryna Nesterenko als Vertreterin der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) in Bochum. Dafür brauche es aber auch in Deutschland mehr politische Bildung: „Es ist schwer, Leute für etwas zu begeistern, das sie nicht verstehen.“

Das Vermitteln Europas ist seit sieben Jahrzehnten das Kernanliegen der Europa-Union in Deutschland, vier Jahrzehnte davon auch in Bochum. Der Kreisverband hätte dazu viele Impulse gesetzt, von denen die Europa-Union in Nordrhein-Westfalen profitiere, sagte Landesverbands-Geschäftsführerin Kirsten Eink: „Bochum ist eine Stadt mit europäischer Vergangenheit und auch mit einer europäischen Zukunft.“

Anschließend wurden die langjährigen Mitglieder durch die Vorsitzenden Lothar Gräfingholt und Prof. Dr. Jürgen Mittag geehrt

Von links nach rechts: Dr. Christoph Konrad, OB Thomas Eiskirch, Hildegard Bettzieche, Lothar Grädingholt, Reinhold Karn, Dr. Rolf Tiggemann, Kirsten Eink (Geschäftsführerin des Landesverbandes NRW), Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange, Prof. Dr. Jürgen Mittag, MdB Axel Schäfer und Ernst-Otto Dörnenburg

Veröffentlicht unter Europa in Bochum, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Europapolitischer Jahresrückblick am 5.12.

Die europäische Einigung stand im Jahr 2018 unter schwierigen Vorzeichen: Anhaltende und nur gegrenzt zielführende Verhandlungen über den BREXIT und die Migrationspolitik; Wahlen in Schweden, Ungarn und Italien, bei denen populistische Parteien erneut deutliche Stimmzuwächsen verzeichneten, die Ratspräsidentschaften Österreichs und Bulgariens und anhaltende Spannungen unter den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, all dies kennzeichnete die Europapolitik 2018. Zugleich wurden aber auch wichtige Weichen gestellt, die 2019 deutliche Fortschritte bei der europäischen Integration erwarten lassen.

Prof. Dr. Jürgen Mittag, Vorsitzender Der Europa-Union Deutschland, Kreisverband Bochum, erläutert die wichtigsten europapolitischen Entwicklungen des zurückliegenden Jahres und beleuchtet die Perspektiven, die sich für 2019 für die Europäische Gesellschaft abzeichnen.

Der Runde Tisch Europa lädt ein zur Veranstaltung, welche in Kooperation mit der Volkshochschule Bochum

am Mittwoch, den 05. Dezember 2018 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in Raum 040 der VHS im BVZ, (Bildungs-und Verwaltungszentrum), Gustav-Heinemann Platz 2-6, 44777 Bochum

stattfindet. Diskutieren Sie mit. Sie und Ihre Angehörigen und Freunde sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter Europa in Bochum, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Europa-Union Bochum beim Balcony-Projekt

Am Samstag haben mehrere Hundert Bochumer die Ausrufung der europäischen Republik verfolgt. Im Rahmen eines Balcony-Projektes mit Reden und Inszenierungen u.a. vom Rathaus- und Schauspielhaus-Balkon wurde die Vision einer radikaleuropäischen Republik verkündigt. Auch wenn die Bochumer Europa-Union nicht alle inhaltliche Forderungen teilt, begrüßt sie das Projekt als wichtigen Schritt für eine lebendige Beschäftigung mit der Zukunft der europäischen Einigung.

Lothar Gräfingholt, Vorsitzender der Bochumer Europa-Union, erhält von einer Schülerin der Kästner-Schule den Pass einer „Freien Republik Europa“

Veröffentlicht unter Europa in Bochum, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Europa Aktuell – Der Runde Tisch Europa am 10.10. ab 19:00 Uhr

Politisch schwierige Zeiten, auch und gerade für Europa. Der Verlauf des Brexit, unterschiedliche Auffassungen von Solidarität und die Ergebnisse nationaler und regionaler Wahlen in verschiedenen Ländern der Europäischen Union, der Wahlkampf für die Europawahl im Mai 2019. Fast täglich ergeben sich da neue und komplexe Probleme. Und Fragen, die nicht leicht zu beantworten sind, über die aber ernsthaft und möglichst ergebnisoffen nachgedacht und diskutiert werden sollte. Im lockeren Gespräch miteinander und mit Vertreter/innen des Runden Tisch Europa können die Teilnehmer  über tagesaktuelle Ereignisse mit europäischem Bezug diskutieren.

Moderation:

  • Lothar Gräfingholt (Europa-Union Deutschland, Kreisverband Bochum)
  • Marlies Bons-Künsebeck (Deutsch-Französische Gesellschaft Bochum)

Die Veranstaltung findet im Bildungs- und Verwaltungszentrum (BVZ) Raum 039, 44787 Bochum, Gustav-Heinemann-Platz 2-6 von 19:00 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr) statt und wird in Kooperation mit VHS Bochum durchgeführt.

Der Eintritt ist frei eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter: Programmankündigung

Heute wurde den Mitgliedern und Freunden der Europa-Union Bochum der Newsletter mit den Ankündigungen für das laufende zweite Halbjahr 2018 zugesandt. Den Inhalt des Newsletters können sie sich hier ansehen.

Falls Sie unseren Newsletter zukünftig erhalten möchten, klicken Sie hier und melden Sie sich für den Newsletter an.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Sommerzeit: 4,6 Millionen Antworten auf Konsultation der EU-Kommission

In den vergangenen sechs Wochen haben mehr als 4,6 Millionen Menschen aus der gesamten EU ihre Meinung dazu abgegeben, ob die Sommerzeit in allen EU-Ländern bestehen bleiben oder abgeschafft werden sollte. Das hat die Europäische Kommission am 17. August bekanntgegeben. Mehr Antworten sind bisher bei keiner öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission eingegangen. Bis zum Abend des 16.8. konnten Bürgerinnen und Bürger und Interessengruppen ihren Beitrag online abgeben. Die umfangreichen Ergebnisse der Konsultation werden jetzt ausgewertet; ein Bericht dazu wird in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Wie Medien berichten (hier Spiegel online , Zeit online  oder n-tv ) haben sich 80% der Teinehmer für eine Abschaffung der Sommerzeit ausgesprochen.

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

„Making Europe Work“ (11.-16.09.)

Die JEF Deutschland und die Europäische Akademie Otzenhausen laden vom 11. bis 16. September zur Civic Academy „Making Europe Work“ in Otzenhausen ein.

WORUM GEHT ES? Gemeinsam mit der Europäischen Akademie Otzenhausen wollen wir Jugendliche und Young Professionals aus Frankreich, Deutschland und Süd-Ost-Europa vernetzen, zu einer Stärkung der transnationalen Projekte und Kooperationen zwischen diesen Ländern beitragen und unser bestehendes Twinning-Programm der JEF Europa ausbauen.   Lerne junge Menschen aus Ländern des West-Balkans und aus Frankreich kennen und diskutiere mit ihnen die Zukunft Europa! In zahlreichen Workshops sowie Ausflügen nach Schengen (Luxemburg) und Trier stehen die Themen Europäische Integration, Kultur und Kulturaustausch oder auch Street Art in der Jugendarbeit auf dem Programm.

Die Europäische Akademie Otzenhausen ist Partner und Unterstützer der JEF und bieten seit seit 1959 als Institut für politische Bildung und deutsch-französische Zusammenarbeit Bildungsseminare für junge Erwachsene auf höchstem Niveau an.

Die Anmeldefrist ist der 29. August 2018.

Anmeldungen an:
 Frau Anja Lück: lueck@eao-otzenhausen.de

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar