Ein Tag für Europa und Verleihung des Europabanners

Seit einigen Jahren feiert die Europa-Union Bochum in der Europawoche einen Tag für Europa auf der Bühne am Konrad-Adenauer-Platz (KAP) im Bermuda3eck. Neben Gesprächen und Musik wird auch das Europabanner an eine Bochumer Bildungseinrichtung verliehen.

Besonders haben wir uns in diesem Jahr über eine Förderung durch das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen gefreut. Auch durch die Unterstützung der Sparkasse Bochum und des USB Bochum konnten wir diesen Tag gestalten. An dieser Stelle noch einmal ein ganz herzlicher Dank für die Unterstützung!

In diesem Jahr standen die Länder Finnland und Rumänien im Mittelpunkt, die beide in diesem Jahr die Ratspräsidentschaft des Europäischen Rates innehaben. Besonders gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und die Bezirksgruppe Bochum-Witten. Neben den Vertretern des „Runden Tisches Europa“ (Gesellschaft Bochum-Oviedo, Deutsch-Französische Gesellschaft, Europa-Union) waren in diesem Jahr auch das Europe-Direct-Informationszentrums Dortmund und die Regionalagentur Mittleres Ruhrgebiet mit einem Informationsstand vertreten.

Der Stand Europe-Direct-Informationszentrums Dortmund

Musik gab es am Nachmittag von Marlow Callahan

Schüler und Schülerinnen des Neuen Gymnasiums Bochum wurden von Werner Partner (Deutsch-Finnische Gesellschaft) zu ihren Erfahrungen bei einem Schülerautasuch in Jyväsklä (Finnland) befragt. Interessant zu hören, wie und mit welchen technischen Hilfsmitteln in Finnland unterrichtet wird. Davon können deutsche Schüler nur träumen. Die Hildegardis-Schule präsentierte in einem Frage- und Antwortspiel die Erfahrungen ihrer Schüler über einen Aufenthalt in der Lopen Iukio-Schule in Loppi (Finnland)

Der Übergang zum Abendteil wurde durch die Verleihung des Europabanners an den biligualen Zweig der Hildegardis-Schule markiert. Seit 40 Jahren können Schüler ein deutsch-französische Abitur ablegen, mit dem sie in beiden Ländern studieren können! Das Banner wurde durch die Vorsitzenden der Europa-Union Bochum Lothar Gräfingholt (links) und Prof. Dr. Jürgen Mittag (Mitte) an Schulleiter, Herrn Backhaus, (rechts) übergeben:

Verleihung des Europabanners an dien biligualen Zweig der Hildegardis-Schule

Anschließend führten Schülerinnen und Schüler der Hildegardis-Schule einen Teil des European-Balcony-Projektes auf. Sie verlasen Textauszüge aus der Rede, die Victor Hugo beim Pariser Friedenskongress 1849 gehalten hat. Ein heute immer noch aktueller Text, der deutlich macht, dass Europa gemeinsame Wurzeln hat. Dazu ließ die stellvertretende Schulleiterin, Frau Wingenfeld, symbolisch Europa-Ballons aufsteigen

Der erste musikalische Teil des Abends wurde durch die Gruppe Uusikuu mit Laura Ryhänen und Mikko Kursma und die Autorin Claudia Brendler bestritten. Traditionelle finnische Musik, Tango und nachdenklich machende Texte zu Europa…

Zum Abschluss des Abend spielte die Gruppe Just4Fun, ein treuer Gast bei unseren Veranstaltungen auf der Bühne am KAP

Nochmals ein herzlicher Dank an alle, die geholfen haben, diesen Tag zu gestalten!

Veröffentlicht unter Europa in Bochum, Europabanner | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

WIR WÄHLEN EUROPA!

Wir wählen Europa – Damit Europa demokratisch bleibt

Heute werden die Bürgerinnen und Bürger der EU-Mitgliedsstaaten mit der Wahl zum Europäischen Parlament wichtige Grundsatzentscheidungen für die Zukunft der Europäischen Union und eines zusammenwachsenden Europas treffen. Dabei wird es insbesondere darauf ankommen, ob populistische, antidemokratische und nationalistische Parteien eine Mehrheit erringen oder ob demokratische und pro-europäische Parteien weiterhin eine Mehrheit im Europäischen Parlament darstellen und im gemeinsamen politischen Diskurs die Europäische Union nachhaltig weiterentwickeln können.

Wir wählen Europa – Damit Europa ein Garant für Frieden bleibt

Die Europäische Union ist eine Erfolgsgeschichte! Sie hat seit Beginn der 50er Jahre den Menschen, die in ihr beheimatet sind, Rahmenbedingungen für ein friedliches Zusammenleben und partnerschaftlichen Austausch geschaffen. Hierauf können auch künftige Generationen nachhaltig aufbauen und den Frieden in Europa dauerhaft sichern.

Wir wählen Europa – Damit Europa ein Garant für Wohlstand bleibt

Der Europäische Binnenmarkt hat für die Wirtschaft und den Handel Möglichkeiten geschaffen, die zu stetigem Wachstum und Wohlstand beigetragen haben. Wichtig dabei sind auch heute noch offene Grenzen! Nur mit offenen Grenzen für Waren, Dienstleistungen, Kapital und Arbeitnehmer und notwendige Weiterentwicklungen im digitalen aber auch sozialen Bereich, kann der Binnenmarkt weiterhin zu Wohlstand beitragen.

Wir wählen Europa – Damit Europa ein sicherer Ort zum Leben bleibt

Nur eine Weiterentwicklung der Europäischen Union kann zu mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger in den Mitgliedsstaaten beitragen. Dazu braucht es einerseits einer europäischen Verteidigungspolitik verbunden mit einer Europäischen Armee und andererseits einer gemeinsamen Innen- und Justizpolitik einhergehend mit einem effektiven Schutz der Außengrenzen der EU, um internationales organisiertes Verbrechen und Terrorismus effektiv bekämpfen zu können.

Wir wählen Europa – Damit Europa ein Ort der Vielfalt von Kulturen bleibt

Europa wird geprägt durch die Vielfalt seiner Kulturen, die allerdings gemeinsame Werte kennen und damit die Basis für eine Europäische Gesellschaft bilden. Das Miteinander der unterschiedlichsten Kulturen in Europa ist geprägt durch gegenseitige Toleranz und Respekt vor dem Anderssein! Ein europäisches Bewusstsein kann nur dann nachhaltig entstehen, wenn diese Errungenschaften erhalten bleiben.

Wir wählen Europa – Damit die Jugend eine Zukunft hat

Das Zusammenwachsen Europas ist ein generationenübergreifendes Anliegen. Dabei kommt es mehr denn je auf die junge Generation an, die mittels guter Bildung und fairer Chancen auf einem europäischen Arbeitsmarkt dafür garantieren, dass Europa nicht in die Hände von Nationalisten und Extremisten fällt. Ein geeintes Europa hat nur dann eine Chance auf nachhaltigen Bestand, wenn künftige Generationen einen Mehrwert im Bereich der Bildung verspüren und Europa ihnen dauerhaft freie Entfaltungsmöglichkeiten bietet.

Wir wählen Europa! Gehen auch Sie heute Wahl und wählen Sie eine demokratische und pro-europäische Partei! Damit Europa und wir eine Zukunft haben!

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Tag für Europa am 10. Mai

Traditionell feiern wir im Mai unseren Tag für Europa auf der Bühne am „KAP“ im Bermudadreieck:

 

Veröffentlicht unter Europa in Bochum, Europabanner, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der 9. Mai – Ein Feiertag für Europa

Mit einem Infostand auf der Kortumstraße haben wir gestern unsere Kampagne eröffnet, mit der der 9. Mai in Nordrhein-Westfalen gesetzlicher Feiertag werden soll.

Unser Infostand auf der Kortumstraße

Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der Seite „Ein Feiertag für Europa„. Sie können dort die Petition zeichnen!

Veröffentlicht unter Europa in Bochum, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Runder Tisch Europa am 10. April in der VHS Bochum

Die Beteiligten des „Runden Tisch Europa“ und die VHS Bochum laden erneut ein zum europäischen Gedankenaustausch im Gesprächskreis „Europa Aktuell“

am 10. April 2019 von 18.30 bis 20.00 Uhr
in der VHS Bochum, Raum 040, BVZ Gustav-Heinemann-Platz 2-6.

Der Gesprächskreis Europa Aktuell bietet Ihnen Gelegenheit, sich mit anderen Europa-Interessierten in lockerer Atmosphäre auszutauschen und zu diskutieren über aktuelle Geschehnisse und Entwicklungen in Europa. Der Verlauf des Brexit, unterschiedliche Auffassungen von Solidarität in Europa, die anstehenden Europawahlen, all das könnten Themen sein. Die Teilnehmenden sammeln Themenwünsche und wählen gemeinsam ein Thema für den Abend.

Moderation:

  • Lothar Gräfingholt (Europa-Union Deutschland, Kreisverband Bochum) und
  • Marlies Bons-Künsebeck (Deutsch-Französische Gesellschaft Bochum)

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veröffentlicht unter Europa in Bochum, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Informationsveranstaltungen zur Europawahl 2019

Anlässlich der bevorstehenden Europawahl gibt es wieder vielfältige Informationsmöglichkeiten, welche es interessierten Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, am 29. Mai die „richtige“ Wahl zu treffen. Neben dem hier schon verlinkten Europawahlratgeber zur Informatiuon zu und über Europa führen die Friedrich-Ebert-Stiftung – Landesbüro NRW- und die Konrad-Adenauer-Stiftung NRW Veranstaltungen durch:

Wie solidarisch ist Europa?

Unter diesem Motto informiert die Friedrich-Ebert-Stiftung am Dienstag, dem 26. März 2019 ab 18.00 Uhr in den Räumen der Jüdische Gemeinde Bochum, Erich-Mendel-Platz 1, 44791 Bochum. Teilnehmer eines Podiumsgespräches mit anschließender  Podiumsdiskussion sind

  • Prof. Dr. Jürgen Mittag, Institut für Europäische Sportentwicklung und
    Freizeitforschung & Jean Monnet-Lehrstuhl, Deutsche Sporthochschule Köln
  • Doro Zinke, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Bundesvorstand
  • Dr. Daniel Seikel, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI),
    Hans-Böckler-Stiftung und
  • Dr. Renè Repasi, Erasmus School of Law, Erasmus Universität Rotterdam

Moderation durch Gwendolin Jungblut, Agentur für Wahlen, Führung, Strategie.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie unter diesem Link externer Link

Diskutieren Sie mit über die Zukunft Europas!

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am Freitag, 22. März, ab 15:15 Uhr im Ruhr Museum UNESCO Welterbe Zeche Zollverein, Gelsenkirchener Str. 181 in 45309 Essen ebenfalls eine Publikumsdiskussion. Impulse dazu geben

  • Prof. Heinrich-Theodor Grütter, Direktor Ruhr Museum
  • Oliver Flüshöh, Stv. Landesgeschäftsführer KPV Bildungswerk e. V. und
  • Dennis Radtke MdEP

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie unter diesem Link externer Link

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Europawahlratgeber 2019 – Weichenstellung für die Zukunft

Die Landeszentrale für politische Bildung NRW gibt den vom Lehrstuhl für Europäische Integration und Europapolitik der Universität Duisburg-Essen erarbeiteten Europawahlratgeber 2019 heraus. Im Vorwort dazu heißt es:

„Die Europawahl 2019 findet in unruhigen Zeiten statt. Der Europawahlratgeber macht die Bedeutung der Wahl deutlich, liefert Argumente für die Teilnahme, unterstützt die Bürgerinnen und Bürger darin, informiert an der Wahl teilzunehmen, und hilft, das politische System der EU noch besser zu verstehen. Er liefert Fakten zur Wahl und macht die Besonderheiten der Europawahl 2019 deutlich. Zudem bietet er einen Ausblick auf die Zukunft der EU und hilft deutschsprachigen Leserinnen und Lesern, die Perspektiven der anderen Europäer einzunehmen.“

Ein erster Blick zeigt, dass hier das Thema Europa und Europawahl umfassend bearbeitet und erläutert wurde. Neben Fragen wie „Was ist die „EU“ und wofür brauchen wir sie?“ werden unter anderem die „Wichtigkeit“ der Europawahl und die Institutionen und Organe der Europäischen Union behandelt und erläutert. Ein nützliches Werk, welches nicht nur zur bevorstehenden Wahl kompakt und fundiert nützliche Informationen liefert.

Sie können den Europawahlratgeber 2019 direkt von den Seiten der Landeszentrale für politische Bildung NRW herunterladen. Er wird in Kürze auch bei der Landeszentrale als gedrucktes Buch verfügbar sein.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar